Grandioser Mädelsabend im Schützenhof Ahlerstedt

Begeistert zurück aus Ahlerstedt!

Wir hatten das beste Publikum ever. Als es auf den Schluss zuging, habe ich gedacht: „Bibi, jetzt genieße jede Sekunde hier auf der Bühne, denn Du weißt nicht, wann es unter Corona wieder so schön wird“. Ina und ich haben jeden Lacher, jeden Applaus und die ganze Stimmung regelrecht aufgesaugt. Am liebsten hätten wir jede Zuschauerin persönlich in den Arm genommen – geht ja aber nicht. Darum sagen wir auf diesem Wege: danke. Ein ganz lieber Dank geht auch an Dieter Bockelmann und sein fantastisches Schützenhof-Team. Im Februar sehen wir uns hoffentlich alle zum nächsten Mädelsabend im Schützenhof wieder.Eure Bibi & Ina

Auftritt beim Kulturfestival S-H, 2. Oktober

Foto: Kim Jessen

https://www.kulturfestival.sh/#c27

Wir sind am Freitag dabei, treten beim Kulturfestival in Kiel Schilksee open-air auf der großen Bühne im Olympiazentrum auf. Außer Musik verschiedener Bands, dürft ihr uns mit Ausschnitten aus unserem Programm „Zickenkrieg“ erleben. Adresse: Soling 50, 24159 Kiel, Einlass 18 Uhr. Tickets könnt Ihr Euch unter dem Link sichern. Der Eintritt ist frei. Also, wie sehen uns in Kiel. Zieht Euch warm an. Eure Bibi & Ina

Sonntag geht’s nach Hambühren bei Celle!

On the road again! Mein Auto ist schon voll mit der Technik für den Mädelsabend am Sonntag in Hambühren. Um den großen Saal der Heideblüte beschallen zu können, habe ich zwei große Lautsprecher eingepackt. Schließlich sollt ihr ja auch auf Abstand jedes Wort verstehen. Wenn ich den Aufbau geschafft haben werde, geht’s um 17 Uhr los. Ich freue mich, ist der Termin in der Heideblüte doch immer wieder wegen Corona verschoben worden.

Ich zähle auf Euch Mädels, geizt nicht mit Lachern und Applaus!

Gruß Eure Bibi

Achtung: Neuer Termin: Freitag, 2. Oktober

„Zickenkrieg open-air

Bibi & Ina nehmen mit Ausschnitten aus ihrem „Zickenkrieg“ am Kulturfestival des Landes S-H teil. Wir treten open-air in Kiel-Schilksee auf. Der Eintritt ist frei. Ihr müsst Euch allerdings für einen Besuch registrieren, dafür geht bitte auf diese Seite:https://www.kulturfestival.sh/
Leider stehen die Oktober-Termin (Stand 23. 9.) noch nicht auf der Veranstaltungsliste, sollten aber in den nächsten Tagen erscheinen. Wir würden uns jedenfalls freuen, wenn ihr dabei seid.

Zurück aus Burg in Dithmarschen

Das waren zwei schöne Mädelsabende im Burger Fährhaus. Ich hatte ein sehr aufmerksames Publikum und habe viele mit dem Rückblick-Virus angesteckt. Ein besonderer Dank geht an das Team vom Burger Fährhaus, die die Abende hygienisch einwandfrei, auf Abstand und mit viel Liebe organisiert haben. Hoffentlich sehen wir uns alle bald wieder – ohne Masken!

Eure Bibi

Eine aufregende Woche liegt hinter mir – und vor mir

Langsam komme ich wieder auf Betriebstemperatur. Vergangene Woche Welturaufführung mit meinem Programm „Ein Dreier – allein“ in Nindorf, dann mit Ina das erste Mal „Zickenkrieg“ nach sechs langen Monaten Zwangspause. Stellt Euch vor: Wir können es noch!

Sowohl in Nindorf als auch in Ahlerstedt war das Publikum trotz lichter Reihen super drauf und hat mir (uns) den Auftritt leicht gemacht. Welch überwältigendes Gefühl, endlich wieder Lachen und Applaus zu hören. Danke an Euch alle, die ihr dabei ward.

Heute und morgen geht es für mich ins „Burger Fährhaus“ nach Burg in Dithmarschen. Das Lampenfieber habe ich schon eingepackt und daneben ein großes Paket Vorfreude. Mädels, freut Euch auf mein neues Programm. Es wird etwas nachdenklich, sehr privat, aber auch lustig.

Am Sonntag, geht es dann in den Süden von Niedersachsen, nach Hambühren bei Celle. Ein dichtgedränter Terminkalender, aber wir müssen jetzt mitnehmen, was möglich ist, denn wer weiß wie der Herbst und der Winter werden? Das Virus ist ja leider nicht weg…

Eure Bibi

Herzklopfen vor Welt-Uraufführung!

HILFE! Der Puls rast, das Lampenfieber steigt!

Nach dem Lockdown und wochenlanger Abstinenz geht’s wieder auf die Bühne – und das ausgerechnet mit meinem brandneuen Programm „Ein Dreier – allein!“. Ich springe ins kalte Wasser – was bleibt mir auch übrig? Ohne Generalprobe reise ich am Dienstag, 15. September nach Nindorf zu Bernd und zu hoffentlich gut gelaunten Frauen. Mein Publikum darf auf Abstand meine Feuerprobe erleben. Ich weiß ja, dass mir das Nindorfer Publikum wohl gesonnen ist und mir meine Aussetzer verzeihen wird, trotzdem bin ich mega aufgeregt. Bis dahin heißt es jetzt: Text lernen, bis er mir aus den Ohren wieder rauskommt…

Drückt mir die Daumen, Eure Bibi Maaß

Lesung in Stade

Gute Neuigkeiten: Am Mittwoch, 21. Oktober, trete ich in Stade mit einer Lesung auf.

Ort des Geschehens ist selbstverständlich wieder das Vier-Linden-Kiek-in, Schölischer Straße 63. Ich freue mich unbändig darauf.

Wenn alle Einzelheiten mit den Veranstaltern geklärt sind, erfahrt ihr es hier. Fest steht bereits: Es wird wieder ein leckeres Buffet geben sowie jede Menge Spaß.

Eure Bibi Maaß

Corona: Auftritt Alveslohe abgesagt!!!!!!

„Kultur im Dorf“, der Veranstalter unserer geplanten Bühnenreif-Vorstellung am 20. und 21. März in ALVESLOHE, hat als Vorsichtsmaßnahme die Veranstaltungen abgesagt. Es wird einen neuen Termin geben, sobald sich die Virus-Lage entspannt hat. Dieser seht noch nicht fest.

Gesunde Grüße an all unsere Fans, sendet das Theater Bühnenreif

Das war einfach grandios!!!!

Noch ganz gerührt und geschüttelt bin ich aufgewacht.

WOW! – Das war doch mal eine grandiose Bescherung gestern im Artur-Grenz-Saal! Vor dem wunderbarsten, gut gelaunten Publikum durften wir auftreten. Alle haben mitgesungen, gelacht, geklatscht und uns zu Höchstleistungen angestachelt. Nach unserer Generalprobe hätte ich nicht gedacht, dass dieser Nachmittag so fantastisch klappen würde – aber ich stand ja mit lauter „Profis“ auf der Bühne: Joki mit seinem unaufgeregten Charme, seinem Charisma und seinem musikalischen Talent, flogen die Herzen der Zuschauer ja nur so zu – Ulf mit seiner unnachahmlichen Komik hat das Publikum im Sturm erobert – und Ina ist (nicht nur) auf der Bühne mein Alter Ego.Es hat einfach alles gestimmt: Die Technik, die Michael Feddersen mit Sachverstand und Ruhe steuerte, und das Catering, das unsere Theatergruppe „Bühnenreif“ perfekt im Griff hatte. Darum bin ich immer noch gerührt und geschüttelt – Eure Bibi Maaß