Beiträge

Ein heißer Ritt in Wischhafen!

Unser „ZICKENKRIEG“ in Wischhafen!
Das war ein Spaß mit Euch Mädels im Gasthaus Heiko Sieb – aber auch schweißtreibend! Ihr ward ein tolles Publikum, der Service hat prima geklappt und die Stimmung war trotz der Hitze ausgelassen. Ina und ich haben uns auf der Bühne jedenfalls sehr wohl gefühlt. Anschließend sind wir ja ziemlich schnell abgehauen, um noch die letzte Fähre zu kriegen – und das hat geklappt. Wir grüßen alle Hundebesitzerinnen, alle Frauen, deren Männer an Wahrnehmungsstörungen leiden, und alle Controlettis! Bis bald, Bibi & Ina

Welch ein Spektakel in Wöhrden…


Die Dithmarscherinnen außer Rand und Band, ein Selfie mit Fans auf dem Klo und ganz viel Lob für meinen „1A-Auftritt“ (Zitat einer Zuschauerin), das ist die tolle Bilanz eines Mädelsabend-Krachers im Landgasthof Oldenwöhrden am 27. April. Ich habe mich auf der Bühne mal wieder total verausgabt – aber es hat sich gelohnt! Ein ganz lieber Dank geht an das vielbeschäftigte Team des „Oldenwöhrden“, ihr habt das toll gemacht!
Am 17. September sehen wir uns hoffentlich alle wieder zum nächsten Mädelsabend in Wöhrden dann mit Bibi & Ina und unserem „Zickenkrieg“!
Also, bis dann
Eure Bibi

Preetz: Sooo viel Spaß in der Passion Lounge!

<>Wow! Das war gestern, 25. April, ein sau-fetter Abend in der Passion Lounge in Preetz. So viele alberne Mädels, die Stimmung gemacht und sich als Trägerinnen von wein-roten Unterhosen geoutet haben. Die Location ist aber auch echt der Hammer. Allen, die noch nie dort waren, empfehle ich, kommt mal in die Passion Lounge – ob jung, ob alt, jeder kann hier einen netten Abend verbringen. Ich komme im September gern mit Ina und unserem Programm „Zickenkrieg“ wieder. Bleibt gesund und munter bis dahin! Eure Bibi

MÄDELSABEND in Mildstedt am 11. April

Could ist be better? Ne, besser geht’s wirklich nicht.

Der gestrige Mädelsabend in Mildstedt war die Krönung! Die Stimmung im Saal brodelte, die Mädels haben sich ausgeschüttet vor Lachen und sind – nach zwei Zugaben – ganz glücklich mit einem Lächeln im Gesicht nach Haus gegangen.
Ich bin sicher, sowohl ich, als auch meine Gastgeber vom Kirchspielskrug, haben viele Fans dazugewonnen. Es war einfach rundum gelungen. Ich bedanke mich nochmals ausdrücklich bei Gastwirt Timo, seiner patenten rechten Hand Inge und dem ganzen Team für die tolle Ausrichtung.

ÜBRIGENS: Am Donnerstag, 20. September, kehren Ina und ich nach Mildstedt mit unserem Programm  „Zickenkrieg“ zurück. Hoffe, ihr kommt alle wieder. Bibi & Ina freuen sich schon drauf! http://www.kirchspielskrug-mildstedt.de/

Standing-Ovations in Erfde

Das war ein GÄNSEHAUT-AUFTRITT in Erfde,
Zum Schluss stand ich glücklich und entkräftet auf der Bühne, der Applaus brandete auf und nach und nach standen alle Mädels auf. Diese Standing -Ovations haben so viel Zuneigung, Freude und wahre Verbundenheit bis zu mir auf die Bühne transportiert… Ich bekomme jetzt noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Mädels, ihr ward ein ganz besonders Publikum! Vielen Dank!


Übrigens: Am 23. November komme ich zurück nach Erfde und gebe nochmals mein Programm „Botox ist auch keine Lösung!“, und am 13. Dezember trete ich mit Ina und unserem Weihnachtsprogramm „Schräge Bescherung“ dort auf. WEITERSAGEN!

Toller MÄDELSABEND in Krummbek!

Welch ein Mordsspaß war das gestern in Witt’s Gasthof. Ina und ich haben uns gut gelaunt angezickt und das Publikum wurde immer ausgelassener. Lästern mit Freundinnen ist doch einfach befreiend. 

Übrigens: Das nächste Mal trete ich in der Nähe von Krummbek mit meinem Soloprogramm „Botox ist auch keine Lösung!“ auf, und zwar am 25. April in der Passion Lounge in PREETZ. Besorgt Euch schon mal Karten. Infos findet ihr im Side-Board unter TERMINE.

 

Tosender Applaus in der Alten Rader Schule

Das war gestern ein „MÄDELSABEND“ nach meinem Geschmack. In der urgemütliche Location durfte ich im rappelvollen Wintergarten meine ironischen Selbsterkenntnisse vor gut gelaunten Zuschauerinnen zum Besten geben. Unzählige Lacher und der tosende Applaus haben mich richtig angestachelt. Ich werde diesen Abend noch lange in Erinnerung behalten und freue mich schon auf den „Zickenkrieg“ mit Ina am 24. Mai in der Rader Schule. Dann vielleicht bei Sonnenschein im schönen Schulgarten! Ihr kommt doch alle wieder, oder? Eure Bibi

Mein Auftritt auf Hof Viehbrook war ein FEST!

Die Mädels außer Rand und Band – tosender Applaus! Nach meinem Auftritt kamen Zuschauerinnen zu mir und fragten, wann und wo ich wieder auftrete – sie seien „infiziert“ vom „Bibi -Virus“. Ein besseres Kompliment kann ich mir nicht vorstellen.

Es war aber auch wieder toll: das Publikum, die Location und die Gastgeber. Der Hof Viehbrook ist zu meinem Wohnzimmer geworden. Ich komme bestimmt wieder!

Meine neue Anlage hat übrigens ihren Test mit Bravour bestanden.

   

Willkommen 2018!

Wie eine Silvester-Rakete starte ich ins neue Jahr. Und das Tolle: auch der Vorverkauf für meine Auftritte geht ab, wie eine Rakete. Im „Haus an der Treene“ in Tarp stehen die Telefone nicht still. Mädels, die am 1. Februar dabei sein möchten, wenn ich dort auf der Bühne stehe, müssen sich also sputen.

Ich habe neulich das Haus an der Treene besucht und bin begeistert. So nette Gastgeber! Das wird ein fantastischer MÄDELSABEND“!

Am 9. Februar geht es für mich dann weiter nach Sehestedt am Nord-Ostsee-Kanal und am 1. März nach Tangstedt in die „Alte Rader Schule“. Der Vorverkauf läuft. Infos findet Ihr unter „TERMINE“.

Habe noch Gänsehaut von gestern Abend

WoW! Das war wieder ein gelungener Mädelsabend auf Hof Viehbrook! So viel positive Energie, so viel Frohsinn und Humor sind mir aus dem Publikum zugeflogen. Mädels, wir haben uns aber mal so richtig gemeinsam amüsiert, oder?
Nächste Woche gebe ich auf Hof Viehbrook eine Zusatzvorstellung – sie ist ebenfalls ausverkauft! Da muss sich das Publikum aber anstrengen, um die Stimmung von gestern zu toppen. Ganz lieben Dank an das fantastische Team vom Hof Viehbrook.  http://www.hof-viehbrook.de/
Wenn ihr Lust habt, Mädels, schickt mir gern einen Kommentar zu meinem Auftritt. Freue mich über jedes Feedback. Danke – Eure Bibi Maaß